Verwertungsgesellschaften: VG Wort, ProLitteris und Co.
Die meisten Menschen werden vom Schreiben nicht reich.

Verwertungsgesellschaften: VG Wort, ProLitteris und Co.

Zugegeben: Für die meisten Menschen, die schreiben, fällt nicht alle Welt an Gewinn ab. Und vom Schreiben zu leben, ist erst recht schwierig. Dennoch: Wir wollen das Schreiben so ernst nehmen, dass wir auch über Geld nachdenken. Der einfachste Weg, am Ende des Jahres wenigstens ein kleines Weihnachtsgeld oder ein gediegenes Nachtessen für die Mühen des Jahres zu kriegen, ist die Anmeldung von Werken bei einer Verwertungsgesellschaft. Wie funktionieren Verwertungsgesellschaften? Für Sprachwerke sorgen in Deutschland die VG Wort,…

0 Kommentare