You are currently viewing Selbständigkeit: Phase IV (Wettbewerbe)
Der wichtigste Wettbewerb für junge Literatur: open mike, 2021 im Haus für Poesie.

Selbständigkeit: Phase IV (Wettbewerbe)

Vielleicht denkst du auch über eine selbständige Tätigkeit als Schriftsteller:in nach und fragst dich, was nach dem Erledigen der nötigen Formalitäten kommen könnte. Vielleicht hast du dich auch schon bei der Künstlersozialkasse oder der VG Wort angemeldet. Unabhängig von diesen bürokratischen Notwendigkeiten gehört die Teilnahme an Wettbewerben zum Aufbau einer Existenz als Schriftsteller:in.

Mal nebenbei…

Vielleicht steht die Publikation deines eigenen Buchs erst noch an. Vielleicht hast du noch keinen Verlag gefunden. Bis diese grösseren Projekte sich ergeben, kannst du kürzere Texte unter die Leute bringen und während des Wartens auf Antworten von Verlagen mit Stilübungen und kleinen Experimenten dein Schreiben erweitern.

Die Teilnahme an Wettbewerben birgt nicht nur die Chance, dass ein wenig Geld für dich abfällt, sondern sie hilft auch bei der Strukturierung der Arbeit. Zum einen führen kürzere Texte schneller zu einem fertigen Produkt. Zum anderen helfen die Deadlines der Wettbewerbe auch dabei, Texte wirklich fertigzustellen.

Ganz nebenbei wächst so ein Fundus an Texten, welche die Grundlage für dein nächstes Buch bilden können. Natürlich wird nicht jeder Text, den du unter Zeitdruck und unter spezifischen formalen und thematischen Bedingungen für einen Wettbewerb schreibst, grossartig ausfallen. Aber bestimmt finden sich unter den Wettbewerbstexten immer wieder solche, die du später mit Freude weiterverfolgst und zu einem Buch ausbauen möchtest.

… mal konzentriert

Wettbewerbe sind wahrscheinlich auch unabdingbar, um dir in der Literaturszene einen Namen zu machen. Gerade grosse Wettbewerbe wie das open mike in Berlin sind ein Zugang zum Literaturbetrieb. Kleinere offene Bühnen, die es bestimmt in jeder Stadt gibt, können da als Vorbereitung hilfreich sein. So lohnt es sich vielleicht auch, Wettbewerben für einige Zeit besondere Aufmerksamkeit zu schenken.

Das Recherche-Tool für Wettbewerbe und Stipendien des Literaturports.
Abb. 1: Das Recherche-Tool für Wettbewerbe und Stipendien des Literaturports.

Viele Wettbewerbe sind aber auch nicht an einen öffentlichen Vortrag gebunden. Die Einsendungen werden in aller Regel von einer Jury gesichtet und die Entscheidung fällt, bevor an einer öffentlichen Veranstaltung der Preis übergeben wird. Eine Lesung, an der die Preisträger:innen oder auch eine erweiterte Gruppe von Autor:innen teilnehmen, gehört aber in den meisten Fällen zum Wettbewerb.

Welche Wettbewerbe gibt es eigentlich?

Die Zahl der Wettbewerbe ist gross. Sich zurechtzufinden und die Deadlines im Blick zu haben, ist eine besondere Herausforderung. Um diese aber zu meistern, gibt es Hilfe von Webseiten wie Literaturport oder Autorenwelt. Mit der Anmeldung für einen kostenlosen Newsletter kriegst du in regelmässigen Abständen Informationen zu Wettbewerben und Deadlines ins Haus geliefert.
 

Quellenangaben

Titelbild: Der wichtigste Wettbewerb für junge Literatur: open mike, 2021 im Haus für Poesie. (Screenshot der Veranstalter:innenwebseite, Fabian Schwitter).
Abbildung 1: Das Recherche-Tool für Wettbewerbe und Stipendien des Literaturports. (Screenshot, Fabian Schwitter).

Nimm Kontakt zu uns auf:

tentakeln

 

Schreibe einen Kommentar